Graphic Novel „Black-Box-Blues“

Bündnis gegen Depression in Südniedersachsen organisiert mit Partner*innen öffentliche Lesungen und Gespräche mit Ambra Durante

Im November finden mehrere Lesungen mit Ambra Durante und ihrer Graphic Novel „Black Box Blues“ statt, die sich insbesondere an ältere Jugendliche und junge Erwachsene richten.  Die Lesungen werden von Fachexpert*innen aus der Region professionell begleitet. Öffentliche, kostenfreie Lesungen finden am Montag, 15.11.2021 um 19:30 Uhr in der Multifunktionshalle in Einbeck und am Mittwoch, 17.11.2021 um 18:00 Uhr in der musa in Göttingen statt. Darüber hinaus werden in den Berufsbildenden Schulen (BBS) in Einbeck, Göttingen und Duderstadt schulinterne Lesungen veranstaltet.

 »Alles, was mir in die Hände fällt, wird vollgezeichnet. Das ist eine Art, Gedanken zu zeigen, ohne reden zu müssen.« Eine zwanzigjährige Autorin und Zeichnerin hält fest, was sie in Phasen tiefster Dunkelheit nahe an einen Abgrund führt – und was sie am Leben hält. „Ich“ ist die Hauptfigur in der Graphic Novel BLACK BOX BLUES der Autorin und Illustratorin AMBRA DURANTE. Begleitet wird das „Ich“ von einem schwarzen, dunklen Quadrat. Jeder Mensch hat so eine Black Box. Es sind sehr persönliche und eindringliche Einblicke in eine oftmals versteckte, verborgene und nicht zugängliche Welt, die Ambra Durante in ihren schwarz-weiß illustrierten Zeichnungen festhält.

Ambra Durante findet eindrucksvolle Bilder und Worte für Verzweiflung, Angst und Depression und sucht nach Möglichkeiten der Zuversicht, der Überwindung und der Befreiung vom Abgrund, der Dunkelheit, dem Allein-Sein. Im Zeichnen und Schreiben findet sie die fragile Balance, sie lotet für sich aus, warum sie so gefährdet ist, und wo, wenigstens zeitweilig, Hilfe möglich ist. Ambra Durante spricht hierbei ganz für sich, aber vielleicht auch für viele Menschen, die Ähnliches erleben.

Das Bündnis gegen Depressionen

(www.buendnis-gegen-depression-suedniedersachsen.de )

Das Bündnis gegen Depression in Südniedersachsen organisiert gemeinsam mit Partner*innen mehrere Lesungen mit Ambra Durante.

Im September 2019 wurde das regionale „Bündnis gegen Depression in Südniedersachsen“ gegründet. Verschiedene Institutionen, Kliniken, Mitglieder der Sozialpsychiatrischen Verbünde, Sozialpsychiatrische Dienste sowie Selbsthilfegruppen, Ehrenamtliche und die Gesundheitsregion Göttingen/ Südniedersachsen engagieren sich in diesem Bündnis, um gemeinsam Aufklärungsarbeit zum Thema Depression zu leisten. Das Ziel ist es, dass Thema Depressionen verstärkt in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und dafür zu sensibilisieren sowie das Wissen über die Krankheit in der Bevölkerung zu erweitern und dadurch zum Beispiel auch Suiziden vorzubeugen.

Die Autorin
Ambra Durante wurde 2000 in Genua geboren, wuchs zweisprachig (deutsch / italienisch) auf und lebt seit 2007 in Berlin. Nach dem Abitur begann sie das Studium der Filmwissenschaften an der FU Berlin. Ihr zeichnerisches Talent zeigte sich bereits in ihrer frühen Kindheit. Autodidaktisch entwickelte sie es immer weiter bis zu ihrem eigenen, unverwechselbaren Stil. Zuletzt illustrierte sie das Vorsatzpapier zu Thomas Brussigs Roman »Die Verwandelten« (Wallstein, 2020).

 

Veranstaltung:

Veranstaltungstermin:

Veranstaltungsadresse:

Registrierung / Anmeldung:

Teilnahmebeitrag:

Ihr persönlicher Kontakt

Dr. Corinna Morys-Wortmann

Leiterin der Geschäftsstelle
Tel. 0551 547 43-291 E-Mail öffnen
vCard speichern

Corinna Engelke

Koordinatorin
Tel. 0551 54743-294 E-Mail öffnen
vCard speichern

Tags: