DiHa 4.0 - Digitalisierung im Handel

Digitalisierung im Handel

Was bedeutet Wirtschaft 4.0 für den Handel, insbesondere für unsere kleinen und mittelständischen Handelsunternehmen in Südniedersachsen? Verändertes Einkaufsverhalten der Kund*innen, weiter wachsender Online-Handel, vielfältige Möglichkeiten eines Social-Media-Marketing, Automatisierung von Arbeitsabläufen, das hohe Tempo der Veränderungen: Einzel- und Großhandel stehen vor großen Herausforderungen und Chancen, die es zu meistern und zu nutzen gilt.

Das Projekt DiHa 4.0 fokussierte die Fragestellung, wie Aus- und Weiterbildung der Beschäftigten im Handel in diesem Veränderungsprozess dazu beitragen kann, als erfolgreiches Unternehmen am Markt zu bestehen. Mit kompetenten Verbund- und Kooperationspartnern, eingebunden in ein starkes Netzwerk, bot die VHS Göttingen Osterode gGmbH passgenaue und praxisbezogene Beratung, Workshops und Infoveranstaltungen für kleine und mittelständische Unternehmen im Einzel- und Großhandel zu den Themenfeldern Ausbildung, Ausbildungsmarketing, Qualifizierung sowie Digitalisierung im Handel an. Auf dem Onlineportal finden Sie umfangreiche Informationen zu den genannten Themen, Fachbeiträge und nützliche Kontakte. Mit der Partnerschaft in diesem Projekt leistete die GWG einen Beitrag dazu, regionale Handelsunternehmer*innen auf dem spannenden und herausfordernden Weg in die (digitale) Zukunft begleiten, Möglichkeiten aufzuzeigen und passgenau zu unterstützen.
DiHa 4.0 ist gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.

Weiterführende Links

Sitemap