Batch 7: Neue Startups an Bord des Göttinger Life Science Accelerator

10.09.2021

Mit Skinuvita, myofarm und eDoc Trainer starten ab Mitte September drei neue Startups in Batch No.7 mit dem Förderprogramm des SNIC Life Science Accelerator in Göttingen durch. Damit erhöht sich die Zahl der seit 2018 vom Accelerator geförderten Gründungsvorhaben auf 31.

Die Innovationen, an denen die Gründer*innen arbeiten, könnten nicht unterschiedlicher sein. Skinuvita möchte ein telemedizinisches Softwaresystem zur Realisierung der UV-Therapie für Patienten mit chronischen Hauterkrankungen auf den Markt bringen. Myofarm arbeitet an der Vermarktung eines automatisierten multiparametrischen Analyseverfahrens für miniaturisiertes humanes Herzmuskelgewebe. Das Verfahren soll in der pharmazeutischen bzw. biotechnologischen Wirkstoffentwicklung Einsatz finden. eDoc Trainer will mit einer Lernplattform zu medizinischen Fallstudien die digitale medizinischen Bildung weiterentwickeln und bestehende Angebote komplettieren. Gemeinsam ist ihnen der Mut, etwas Neues auf den Weg zu bringen und bestehende Prozesse zu verändern. Möchten Sie mehr erfahren oder die Startups aktiv unterstützen? Über Ihre Kontaktaufnahme via accelerator@snic.de freuen wir uns!

 

👉 #skinuvita: www.skinuvita.de

👉 #myofarm: www.myofarm.de

👉 #eDocTrainer: www.edoctrainer.de

Sitemap